27.7.2021

Liebe Eltern,

unser Caterer, Herr Eichhorn, verabschiedet sich ab dem 2.8.2021 in die wohlverdiente Sommerpause! Zu unserem Widerbeginn nach den KiTa-Ferien, ab dem 23.8.2021, ist er wieder für uns da.

In der Woche vom 2.8.-6.8.2021, kocht das KiTa-Team für die Kinder.

1. Die Essensbestellung läuft wie bisher, online wie gewohnt.
2. Der Speiseplan ist ab Mittwoch, 28.7.2021, ebenfalls online einzusehen.
3. Bitte bestellen Sie für ihr Kind die benötigten Mittagessen für die Woche vom 2.8.-6.8. bereits ab Mittwoch dem 27.7. bis spätestens Freitag, den 29.7.2021, damit wir die benötigten Lebensmittelmengen gut planen und einkaufen können.

Vielen Dank!

Es grüßt herzlich,
im Namen des Villa Kunterbunt-Teams, das Leitungsteam

17.7.2021

Liebe Eltern,

folgende Vorgaben gelten nach dem neuen Rahmenhygieneplan des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales:

"Bei Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen gilt Folgendes: a) 1Bei leichten, neu aufgetretenen Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist der Besuch der Kindertageseinrichtung/HPT für alle Kinder nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder vorzugsweise POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird. 2Der Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. 3Satz 1 gilt nicht bei Schnupfen oder Husten allergischer Ursache (zum Beispiel Heuschnupfen), bei verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), bei gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern, das heißt, hier ist ein Besuch der Kindertageseinrichtung/HPT ohne Test möglich. b) 1Kranke Kinder in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Kindertageseinrichtung/HPT. 2Die Wiederzulassung zur Kindertageseinrichtung/HPT nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern das Kind wieder bei gutem Allgemeinzustand ist bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) beziehungsweise Symptome nach Buchstabe a) Satz 2 und ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder vorzugsweise POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird. 3Der Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. 4Wird die Testung derart verweigert, dass eine Testung nicht durchzuführen ist, so kann das betreffende Kind die Kindertageseinrichtung/HPT wieder besuchen, sofern es keine Krankheitssymptome mehr aufweist und die Kindertageseinrichtung/HPT ab Auftreten der Krankheitssymptome sieben Tage nicht besucht hat. c) Für das Personal in den Kindertageseinrichtungen/HPTs gelten die Buchstaben a) und b) entsprechend."


Wir wissen, dass es im Moment für Sie nicht immer ganz nachvollziehbar ist, warum wir gerade Ihr Kind bitten Zuhause zu bleiben, bzw. einen Test zu machen.
Sie können sich allerdings sicher sein, dass jede Entscheidung gründlich überlegt und im Team besprochen wird. Es soll von unsererseits der Zustand Ihres Kindes beurteilt werden. Es gibt also keine "General-Entscheidung" oder ein "Generalrezept", da wir jedes einzelne Kind ganzheitlich und mit seinen individuellen Charakter- und Temperamentseigenschaften sehen und daraufhin entscheiden.

Wir möchten Sie außerdem darum bitten daran zu denken, dass Kinder die mit Erkältungssymptomen die Einrichtung besuchen (auch wenn sie einen negativen Test vorweisen können) meist andere Kinder und eventuell auch Personal anstecken. Diese müssen dann wiederum (wenn sie Krankheitssymptomen entwickeln) auch Zuhause bleiben.

Es ist immer noch eine sensible Phase, die sich vom "normalen" Alltag unterscheidet. Wir müssen uns deshalb gegenseitig auch weiterhin unterstützen.


Bleiben Sie gesund,

Ihr Leitungsteam











Info vom 16.6.2021

Entscheidungen des Teams in Bezug auf den Regelbetrieb

 

Es werden ab 17.06.2021 wieder „geöffnet“:

  • Sammelgruppen in den Randzeiten- die Kinder dürfen ihren Platz im Restaurant frei wählen; Anzahl der Pädagogen ist auf Kinderanzahl abgestimmt
  • Garten- im Garten dürfen sich die Kinder aller Gruppen zusammen aufhalten; das pädagogische Fachpersonal der jeweiligen Farbenhäuser beaufsichtigt die Kinder gemeinsam (nach den gängigen AHA-Regeln)

 

  • Demnach bleiben die Farbenhäuser Orange, Lila, Blau jeweils geschlossen
  • Die Farbenhäuser Hellblau und Hellgrün sind als ein Bereich zu sehen
  • Die Farbenhäuser Rosa und Türkis sind als ein Bereich zu sehen

 

 

Je nach Bedarf werden wir die Situation im Team neu bedenken und eventuell dann auch neu ausrichten.

Liebe Grüße aus der Villa Kunterbunt




14.6.2021

Liebe Eltern,

ab heute werden alle Infos zur möglichen Selbsttestung Ihres Kita-Kindes/ Ihrer Kita-Kinder in der Villa Kunterbunt zur Verfügung gestellt. Sie finden den Infobrief am Platz Ihres Kindes/Ihrer Kinder.

Liebe Grüße,

ihr Leitungsteam


10.6.2021


Liebe Eltern,

laut Information des Kirchengemeindeamtes werden die Kita-Beiträge samt Essens-Beiträge für die Monate Mai 2021 und Juni 2021 gesamt im Juni eingezogen.

Euer Leitungsteam

02.6.2021


Liebe Eltern,

am Montag 7.6.2021 ist es endlich soweit. Alle Kinder dürfen wieder in die Kita.

Die Notbetreuung endet und wechselt in den eingeschränkten Regelbetrieb.

Für uns bedeutet das :

  • Es gelten die üblichen AHA-Regeln
  • Es gilt das Einbahnstraßensystem
  • Nur ein Eltern-/Großelternteil betritt die Einrichtung
  • Möglichst feste, geschlossene Gruppen

Übergänge:

Die Familien der Kinder, die in ein anderes Farbenhaus wechseln, wurden ja bereits darüber informiert, dass die Wechsel zu Beginn des eingeschränkten Regelbetriebs stattfinden.

Am 7.6. ist es also soweit. Die Wechsel dürfen stattfinden. Der Ablauf ist folgender:

 

!!!Achtung!!!!

An diesem Tag werde alle Kinder noch einmal in ihren bisherigen Farbenhäusern abgegeben.

Die Kinder werden dann gemeinsam mit den…

  • anderen Kindern aus ihrem bisherigen Farbenhaus und
  • mit dem vertrauten pädagogischen Fachpersonal

… das Farbenhaus wechseln. Die persönlichen Sachen werden vom Team zusammen mit den Kindern zum neuen Garderobenplatz gebracht und eingeräumt.

Die vertrauten Bezugspersonen der Kinder begleiten die Kinder in ihr neues Farbenhaus. Somit ist für die Kinder gewährleistet, dass bekannte Kinder und Mitarbeiter bei ihnen sind und somit Sicherheit geben können. Die neue Umgebung, die neuen Kinder und das neue pädagogische Team können somit im vertrauten Rahmen von den Kindern entdeckt werden.

Am Ende des Kita-Tages werden die Kinder dann bitte in ihren neuen Farbenhäusern abgeholt.

Infos zum Ablauf:

  • Die Wechsel finden nach dem Frühstück statt
  • Erst wechseln die Nestgruppen in Orange, Lila, Blau
  • Danach wechseln die Krippenkinder in die Nestgruppen
  • Mittagessen in den Nestgruppen ab ca. 11.30Uhr
  • Mittagessen in Orange, Lila, Blau gestaffelt (also in geschlossenen Gruppen) ab 11.30Uhr-13.00Uhr
  • Unser Schlafraum ist im Nebenraum von Hellblau- dort schlafen die ehemaligen Nestgruppenkinder (sehr geringe Anzahl) und die neuen Nestgruppenkinder mit entsprechenden Abständen zueinander

 

 

Herzlich Willkommen zurück! Wir freuen uns auf euch!!!!

 

Im Namen des Villa-Kunterbunt-Teams

 

 




21.5.2021

Liebe Eltern,

 

wie jeden Freitag, hatten wir heute mit dem Landratsamt und anderen Kita-Leitungen eine Video Konferenz, in der wir über den neusten Stand rund um Inzidenzen usw. informiert wurden.

Daraus ergeben sich folgende Informationen:

  1. Bis einschließlich 6. befinden wir uns in der Notbetreuung- unabhängig des Inzidenzwertes.
  2. Alle Kinder, die im Sommer für die Schule angemeldet sind, dürfen wieder in die Einrichtung, wenn der Inzidenzwert 5 Tage lang unter 165 ist.

Heute befinden wir uns bei Tag 4 unter dem Inzidenzwert von 165. Das heißt:

  • wenn bis zum 25.5. der Wert unter 165 bleibt, dürfen die zukünftigen Schulkinder ab dem 25.5. wieder in die Einrichtung kommen (bitte informieren Sie sich deshalb bitte über „Dashboard RKI“ wie die Inzidenzen in den kommenden Tagen sind).
  • Wenn der Wert von 165 bis zum 25.5. nochmals überschritten wird, dürfen die zukünftigen Schulkinder auch weiterhin nicht kommen- sondern erst dann, wenn der Wert von 165 5 Tage nacheinander unterschritten wurde.
  1. Für Geschwisterkinder der zukünftigen Vorschulkinder und für alle anderen Kinder gilt: erst ab dem 7.6. ist die Notbetreuung beendet (wenn der Wert unter 165 bleibt)
  2. Es ist weiterhin unbedingt notwendig, sich an die AHA-Regeln zu halten.
  • Impfungen helfen vor dem eigenen schweren Verlauf.
  • Impfungen schützen nicht vor Weitergabe des Virus.
  1. Es ist angedacht, dass die Familien spezielle Tests für Kleinkinder kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, um ihr Kindergartenkind testen zu können.

Zum „Wann und Wie“ gibt es noch keinerlei Informationen seitens der zuständigen Ministerien. Wir werden Sie informieren sobald wir mehr wissen.

 

Wir wünschen Ihren Familien ein schönes Pfingstfest,

das Leitungsteam

 

 



20.5.2021

Liebe Eltern,

wie Sie aus den Medien vielleicht schon gehört haben, sollen eventuell alle Kinder, die dieses Jahr in die Schule kommen ab dem 25.5.2021 wieder in die Kita dürfen.

Wir bekommen morgen (20.5.2021) seitens des Landratsamtes genauere Informationen ob die Öffnung für die kommenden Schulkinder stattfindet.
Wir werden diese Infos dann umgehend auf die Homepage stellen.


20.5.2021

Liebe Familien aus der Villa Kunterbunt, 

als kleine Erinnerung an diese außergewöhnliche Zeit haben wir uns zwei kreative Aktionen überlegt. Wir  würden uns freuen, wenn Ihr Euch an mindestens einer (gerne an beiden) Aktion(en) beteiligt.  

  1. Buch gestalten:

Im beigefügten braunen Umschlag findet Ihr ein weißes DIN A4 Blatt. Gemeinsam mit Euren Eltern könnt Ihr Euch überlegen, wie ihr dieses gestalten möchtet.

Das heißt, ihr könnt uns zum Beispiel von Euren Haustieren erzählen, ein Rezept mit uns teilen, einen Wanderweg empfehlen, eine Spielidee preisgeben, ein besonderes Erlebnis beschreiben und vieles mehr! Euch wird bestimmt etwas Großartiges einfallen.

Wenn ihr damit fertig seid und es in der Kita abgegeben habt, werden wir aus allen Kunstwerken ein Buch binden lassen. Dieses bekommt anschließend dann jede Familie.

 

  1. Holzlatte anfertigen:

Jedes Kind darf eine eigene Holzlatte gestalten.

Diese wird  an den Gartenzaun unserer Villa Kunterbunt angebracht. Die Holzlatten stehen in der kommenden Woche zur Abholung vor der Kita bereit. Bei der Gestaltung sind Euch keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt verschiedene Farben, Stoffe, Materialien, etc. verwenden. Es wäre gut, wenn die Latten witterungsbeständig gestaltet werden (z. B. bei Farbe mit Lack besprühen,…)

 

Ihr dürft Euch gerne durch die fertigen Holzlatten inspirieren lassen, die in den kommenden Tagen im Eingangsbereich der Villa Kunterbunt zu finden sind.

 

Die Materialien für beide Aktionen können ab Dienstag, den 25.05.2021 an der Villa Kunterbunt abgeholt werden.

Bitte gebt Eure fertigen Werke bis zum Freitag, den 25.06.2021 in der Villa Kunterbunt ab.

 

Wir sind gespannt und freuen uns auf Eure Ergebnisse!

 

EUER TEAM DER VILLA KUNTERBUNT



19.05.2021 

Liebe Eltern, 


da sich die Inzidenz unter 200 befindet, dürfen Sie ab dem 25.5.21 die Kita wieder betreten. Es gelten weiterhin das "Einbahnstraßensystem" und die gängigen Abstands- und Hygieneregeln.

Ihr Leitungsteam


07.05.2021

Liebe Eltern,

in Absprache mit dem Träger handhaben wir die Bring- und Abholsituation zur Sicherheit aller ab einem Inzidenzwert von 200 wie folgt;

 Eltern betreten ab diesem Wert die Einrichtung bitte nicht mehr!

Diese Regeln gelten vorläufig ab Montag, dem 10.05.21 bis der Landkreis Coburg, fünf Tage nacheinander unter einem Inzidenzwert von 200 liegt.

 

  • Von 6:30 bis 7:00 Uhr werden die Kinder am Haupteingang vom Frühdienst in Empfang genommen und in den Garderoben begleitet
  • Ab 7:00 werden die Kinder im Krippenbereich am Eingang des Krippenbereiches- und im Nestgruppenbereich auch am entsprechenden Eingang von vertrautem Personal in Empfang genommen und begleitet
  • Klingeln Sie bitte an der jeweiligen Ein- und Ausgangstür im zugehörigen Farbenhaus. Für die Grüne Gruppe klingeln Sie bitte im Orangen Farbenhaus
  • In der Abholzeit verfahren Sie wie beim Klingeln in der Bringzeit
  • Die Kinder werden auch in der Abholsituation begleitet
  • Halten Sie bitte den Mindestabstand auch im Außenbereich zu anderen Eltern ein
  • Tragen Sie bitte weiterhin eine FFP 2 Maske

 

 

 

Vielen Dank für Verständnis und ihre Mitarbeit

 

Ihr Leitungsteam







Hallo liebe Eltern,

 

Der Frühling ist lange erwacht, neues Leben erblüht farbenfroh in unserem Garten.

Vogelzwitschern, das Summen der Bienen und die frische Luft locken uns immer mehr hinaus!

Die Kinder in der Notbetreuung haben große Freude daran selbst etwas zu pflanzen.  Wir möchten auch die Kinder Zuhause teilhaben lassen.

Dazu findet ihr ab Montag eine kleine Überraschung vor der Eingangstür.

Diese steht vom 03.05. bis 5.05.21 täglich von 8:00 bis 16:00 Uhr zur Abholung bereit.

Wir wünschen viel Freude damit!

 

Liebe Grüße

Das Team der Villa Kunterbunt




23.04.2021 

Liebe Eltern, 

Wir bleiben auch für die kommende Woche weiterhin in der Notbetreuung. 

Bleiben Sie und ihre Familien gesund, 

Ihr Leitungsteam 


 

16.4.2021

 

Liebe Eltern,

 

wir bedanken uns im Namen des gesamten Villa Kunterbunt Teams, dass Sie so verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll mit der gegebenen Situation umgehen.

Vielen Dank!

Somit schützen Sie sich und auch alle anderen die gerade in der Villa Kunterbunt sind.

Wie zu erwarten befinden wir uns auch nächste Woche in der Notbetreuung (19.4.-23.4.).

Seitens des Landratsamtes wurde heute nochmals betont, dass die Einrichtungen geschlossen sind. Es wird gebeten nur dann den Notbetreuungsplatz in Anspruch zu nehmen, wenn tatsächliche Bedarf besteht, es einen festgestellten erhöhten Förderbedarf gibt oder die Familie durch das Jugendamt betreut wird und es notwendig für das Kind ist, dass es die Einrichtung besucht.

Von „bestehendem Bedarf“ ist beispielsweise dann auszugehen, wenn die Eltern arbeiten und das Kind nicht anderweitig betreut werden kann. Bei eventuellen Rückfragen melden Sie sich gerne bei Frau Spindler vom Landratsamt (09561/514-2245).

 

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund,

 

Ihr Leitungsteam

 

 


                                                                                                    

9.4.2021

 

Liebe Eltern,

laut der amtlichen Bekanntmachung des Landratsamtes gilt für alle Kitas im Landkreis Coburg ab Montag 12.4. bis einschließlich 18.4. „Die Einrichtungen sind geschlossen.“

Dies bedeutet, dass wir uns ab Montag wieder in der Notbetreuung befinden. Es gibt dabei keine Priorisierung von Berufen der Eltern. Wer sein Kind/seine Kinder nicht anderweitig betreuen lassen kann, darf sein Kind in die Einrichtung bringen.

Wir wissen um die schwierige Zeit und den enormen Aufwand, den Sie als Familien stemmen müssen. Auf Grund des Infektionsgeschehens, wird darum gebeten, an ihre „Kind krank Tage“ zu denken (welche während der Notbetreuung genommen werden können). Es wird  darüber hinaus darum gebeten, dass Ihr Kind nur zu den unbedingt notwendigen Zeiten gebracht wird.

Bitte füllen Sie, zur besseren Planung unsererseits, das Formular über die tatsächlich benötigten Betreuungszeitem aus. Dieses liegt in den Farbenhäusern bereit. Sie können das Formular beim Bringen ihres Kindes ausfüllen. Bitte entschuldigen Sie ihr Kind telefonisch, falls es nächste Woche nicht kommen sollte. Sie können gerne auf unseren Anrufbeantworter sprechen.

Wir bekommen jeden Freitagmorgen vom Landratsamt die Anweisung, in welcher Form die Kita in der darauffolgenden Woche öffnet. Wie es ab dem 19.4. weitergeht, werden wir also voraussichtlich am 16.4. erfahren.

Sie können dann wieder alle neuen Informationen der Homepage entnehmen.

 

Liebe Grüße,

Ihr Leitungsteam

 

 

 

 

 

Landratsamt Coburg Coburg, 09.04.2021

FB 31 Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Az. 5304-01 - 31

Infektionsschutzgesetz (IfSG) - Coronavirus;

Amtliche Bekanntmachung der Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARSCoV-

2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) im Landkreis

Coburg

Das Landratsamt Coburg gibt gemäß § 18 Abs. 1 Satz 4 und § 19 Abs. 1 Satz 3 der Zwölften

Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) Folgendes bekannt:

Die nach § 28 a Abs. 3 Satz 12 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) bestimmte Zahl an

Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben

Tagen (7-Tage-Inzidenz) wird im Landkreis Coburg mit dem aktuellen Wert vom 09.04.2021

von 122,2 (Quelle Robert-Koch-Institut - RKI vom 09.04.2021) festgestellt.

Diese Bekanntmachung wirkt sich auf die kommende Kalenderwoche von Montag, 12.04.2021

bis Sonntag, 18.04.2021 auf folgende Bereiche aus:

Schulen - § 18 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 der 12. BayIfSMV:

Für Unterricht und sonstige Schulveranstaltungen im Sinne des Bayerischen Gesetzes über

das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) sowie für die Mittagsbetreuung an Schulen

gilt:

In der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der

Fachoberschulen sowie in den Abschlussklassen findet Präsenzunterricht, soweit dabei der

Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, oder

Wechselunterricht statt.

An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt.

Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige - § 19 Abs. 1

Satz 1 Nr. 2 der 12.BayIfSMV:

Für den Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen,

Ferientagesbetreuung und organisierten Spielgruppen für Kinder gilt:

Die Einrichtungen sind geschlossen.

Regelungen zur Notbetreuung wurden vom Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

im Benehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege durch Bekanntmachung

erlassen.



01.04.2021 

Liebe Eltern, anbei für Sie die neusten Informationen vom Landratsamt Coburg 

Infektionsschutzgesetz (IfSG) - Coronavirus; Amtliche Bekanntmachung der Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARSCoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) im Landkreis Coburg


 

Das Landratsamt Coburg gibt gemäß § 18 Abs. 1 Satz 4 und § 19 Abs. 1 Satz 3 der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV)

 

Folgendes bekannt: Die nach § 28 a Abs. 3 Satz 12 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) bestimmte Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) wird im Landkreis Coburg mit dem aktuellen Wert vom 01.04.2021 von 91,1 (Quelle Robert-Koch-Institut - RKI vom 01.04.2021) festgestellt.

 

Diese Bekanntmachung wirkt sich auf die kommende Kalenderwoche von Montag, 05.04.2021 bis Sonntag, 11.04.2021 auf folgende Bereiche aus: Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige - § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 der 12.BayIfSMV: Für den Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierten Spielgruppen für Kinder gilt:

 

Die Einrichtungen können nur öffnen, sofern die Betreuung in festen Gruppen erfolgt (eingeschränkter Regelbetrieb).

 

Hinweise: Die spezifischen Regelungen für Tagesbetreuungseinrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige nach § 19 der 12. BayIfSMV sind einzuhalten.

 

 

Stadter Regierungsdirektorin


Mit dieser Information können wir davon ausgehen, das die KiTa vom 6.04 bis 09.04.2021 sich weiterhin im eingeschränkten Regelbetrieb befindet und wir uns wie gewohnt am Dienstag sehen. 

Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest mit schönen erholsamen Feiertagen. 

Euer Leitungsteam





12.03.2021

Liebe Eltern, anbei für Sie die neusten Informationen vom Landratsamt Coburg.

406. Newsletter Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung 

 

Auch in Bayern breiten sich Coronavirus-Infektionen aus, die durch bestimmte Mutationen, insbesondere die britische Mutation B.1.1.7, hervorgerufen werden. Wie sich diese neuen Mutationen auf den Verlauf der Pandemie in Bayern auswirken werden, ist noch unklar. Es ist jedoch absehbar, dass sie die Pandemiebekämpfung erschweren, da die Mutationen ansteckender sind.
Deshalb ist es umso wichtiger, dass Personen mit Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht bzw. bei leichten Symptomen nur mit einem negativen Testergebnis auf SARS-CoV-2 besuchen.

Ab Montag, den 15. März 2021, gilt daher in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Folgendes für Kinder und Beschäftigte in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen: 

 

  • Kinder und Beschäftigte mit Schnupfen oder Husten allergischer Ursache, verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern können die Kinderbetreuungseinrichtung weiterhin ohne Test besuchen. 
  • Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist der Besuch bzw. die Tätigkeit in der Kinderbetreuungseinrichtung nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird.

 

  • Kranke Kinder und Beschäftigte in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen die Kinderbetreuungseinrichtungen nicht besuchen oder in ihnen tätig sein. Die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung ist erst wieder möglich, wenn die betreffende Person wieder bei gutem Allgemeinzustand ist (bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome). Zudem ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest) erforderlich. 

 

  • Der erforderliche Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Es ist nicht erforderlich, abzuwarten, bis die Krankheitssymptome abgeklungen sind. Die Vorlage eines selbst durchgeführten Schnelltests (Laientest) genügt für den Nachweis nicht. 

 

Besucht ein Kind die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle und treten während des Tagesverlaufs Krankheitssymptome auf, so informieren Sie die Eltern umgehend und bitten darum, das betreffende Kind abzuholen. Wir möchten Sie auch auf unseren Elternbrief hinweisen, der die ab dem 15. März 2021 geltenden Regelungen detailliert erläutert. 

 

Den angepassten und ab dem 15. März 2021 gültigen Rahmenhygieneplan finden Sie hier sowie auf unserer Homepage. Die vorgenommenen Änderungen wurden farblich kenntlich gemacht. 

 

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Referat V 3 – Kindertagesbetreuung





Mittagessen bestellen

Bestellen Sie das Mittagessen für Ihr Kind tagesaktuell bis 9.00 Uhr.

Termine

Villa Kunterbunt

Gerne zeigen wir Ihnen unser modernes, an unserem pädagogischen Konzept orientiertes Gebäude.

Neuanmeldung

Sie suchen einen KiTa-Platz für Ihr Kind? Dann finden Sie hier demnächst alle Infos.

Evang. KiTa Villa Kunterbunt

Weinberg 2
96479 Weitramsdorf

Tel. 09561 - 745 701 - 0
kita.villa.kunterbunt.weitramsdorf@elkb.de

Träger

Evang.-luth.
Kirchengemeinde Weitramsdorf

Schlettacher Straße 2
96479 Weitramsdorf

Tel. 09561 - 305 53
Fax 09561 - 
329 831
pfarramt.weitramsdorf@elkb.de

© 2016 Evangelische Kindertagesstätte Villa Kunterbunt Weitramsdorf
Alle Rechte vorbehalten

Search